Mittwoch, 20. Januar 2016

more than this..

































Mein absoluter Lieblingsfilm war und ist und wird immer sein: Lost in translation.
In jeder Phase meines Lebens habe ich etwas anderes und neues in diesem Film entdecken können.
Fernweh; das Gefühl ohne Ziel zu sein; dann als ich nach Österreich gezogen bin.. das Gefühl fremd zu sein (ja, auch wenn für die meisten meiner deutschen Freunde nicht glauben können, dass es da wirklich "so anders ist"); das Ende von Beziehungen; das Wissen bald Entscheidungen treffen zu müssen; die besondere, tiefe Verbundenheit, die man auf Reisen mit manchen Menschen sehr schnell entwickeln kann..
Und immer mehr verstehe ich die Dinge, die Billy Murray im Film sagt:
"Je älter man wird, desto mehr weiß man, was man will und desto weniger lässt man an sich heran.."

Kommentare:

  1. Sollte ich mir vielleicht auch endlich mal ansehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, aber pass auf, dass du keine japan-flashback kriegst. =)

      Löschen
  2. gute erinnerung - den muss ich mal wieder sehen :)

    AntwortenLöschen