Donnerstag, 3. Oktober 2013

Studieren wird nicht besser


































































































Die Uni hat wieder begonnen. Für mich hat sich nur der Ort und der Studiengang geändert. Sonst eigentlich nichts.
Die selben Abziehbilder, die in Kiel über den Campus laufen, gibt es auch in Innsbruck. (Vielleicht ein bisschen versnobter, weniger ökoiger).
Die selben Klugscheißer, wahlweise in Hanfpulli oder Polohemd; die selben besten Freundinnen, die sich noch vom Abi kennen und deswegen das gesamte Studium über aneinander kleben werden und nie jemand neues kennenlernen werden; die selben Mäuschen mit Dutts, Perlenohringen und H-M-Tüchern, die es nicht schaffen mal mit Luft in den Lungen laut und deutlich zu reden.. ach, den Rest kennt ihr.

Auffällig nerviger sind hier nur die Senioren-Studenten, die sich jetzt endlich nach xx Jahren ihren Traum erfüllen. Eigentlich eine schöne Sache, würden sich die meisten von ihnen nicht so penetrant in den Vordergrund drängen..
Da wird ins Wort gefallen, werden ewig lange Monologe gehalten und darauf gepocht, dass man es besser weiß,  weil man das mal 1945 so gelernt hat.

So macht lernen Spaß. Nicht.
Aber: Hey - Ich bin wieder an der Uni. Das bedeutet jede Menge (vielleicht) aufregende Abenteuer für - ja - wer auch immer das hier überhaupt liest.

Kommentare:

  1. Immerhin wissen die Lehrer, wie sie mit Seniorstudenten umzugehen haben. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ganz froh, dass die Uni bei mir erst in einer Woche wieder los geht. Die Senioren sind bei uns eigentlich ganz zahm, die meisten sind aber auch nur Gasthörer.

    AntwortenLöschen